Neuigkeiten

 

"Wer schreibt, provoziert."

Marcel Reich-Ranicki

 

"Wer so schreibt, animiert!"

Beatrice von Stein

 




Beatrice von Stein


Alexander und Bettina

13. Lange Nacht

 

Aneinander geschmiegt hatten sie geschlafen, wundervoll geschlafen! Als Alexander aufwachte, verspürte er Hunger. Er hatte den ganzen Tag über nicht viel gegessen und so bestellte er ein Abendessen aufs Zimmer. Vorsichtig, um Bettina nicht zu stören, schlich er sich aus ihren Armen und ließ sich Wasser in die Wanne laufen. Er freute sich auf ein Bad. Vielleicht sogar zusammen mit ihr! Aber als sein Bad bereit war, schlief sie immer noch, also stieg er alleine in das warme Schaumbad und genoss es, sich so richtig auszustrecken. Möglicherweise war es ja doch besser, dass Bettina nicht dabei war.

 


 

Nichts ist so undurchsichtig wie das Schweigen,

in das sich eine nackte Frau plötzlich hüllt.

Alberto Sordi

 

****************************************************************


Anna


Heiße Blondine

 

Eigentlich will ich bloß noch nach Hause. Ich bin sowas von fertig.

HEIM! Es sind nur noch zwei Kilometer, dann habe ich eine heiße Wanne, einen Drink und meinen Mann. Ach Schatz! Was bin ich glücklich, dass ich dich habe. Ich gebe Gas und brause heimwä …. Scheiße! In die Eisen, dass die Reifen quietschen. Gott sei Dank, ich hab es geschafft. Ich stehe hinter einem LKW. Das hätte schief gehen können. Himmel, was ist denn da los? Hier gibt es doch nie Stau. Bloß heute! Mist!

 


 

Frauen werden älter als Männer,weil sie länger dreißig sind.

Ugo Tognazzi

 

****************************************************************


Beatrice von Stein


Verbotene Liebe

 

Du hältst eine Rose in der Hand - und ich freue mich so sehr dich zu sehen. Als du mich in deine Arme nimmst, fühle ich nur noch Geborgenheit. Du bist da - bei mir - hältst mich fest. Alles andere ist vergessen. Es fühlt sich so gut an.Gemeinsam suchen wir einen Platz in der Sonne und dann sitzen wir uns gegenüber, sehen uns tief in die Augen - so tief. Es ist fast schon peinlich - aber nur fast. Nein, ich werde die Augen nicht abwenden - ich kann es einfach nicht. Es ist so wunderbar, deine strahlenden Blicke zu sehen. Du liebst mich! Du begehrst mich! Es ist nicht zu übersehen.

Deine Hände greifen nach meinen. Meine kalten Finger schmiegen sich in die Wärme deiner Hand. „Wie kalt du bist!”, flüsterst du und wärmst mich.

 


 

Es ist mit der Liebe wie mit den Pflanzen:

Wer Liebe ernten will, muss Liebe säen.
Jeremias Gotthelf

 

****************************************************************


Anna


Falsch hier


Mein Gott, ich bin so schön, und ich hasse es. Wenn ich Moritz’ Blicke sehe, dann weiß ich es: Eigentlich bin ich noch viel schöner. Moritz ist mein Freund, seit Kindergartentagen - mein Lover, seit letzter Woche. „Liebling, du bist anbetungswürdig!“, flüstert er, als er mich im Evaskostüm sieht, denn darauf warten, dass er mich auszieht, das kommt gar nicht in Frage! Der Blick in den Spiegel bestätigt es. Milch und Honig! Meine Haut ist weich und hell wie Schlagrahm, das Haar lang und golden. Mutter hat es gezüchtet und mir verboten, diese langen Zudeln endlich loszuwerden. Alles, was Hosen anhat, reagiert darauf, und natürlich auf meinen zerbrechlichen Körper.

 


 

Gedanken machen dich groß - Gefühle reich.
Markus Fabius Quintillian

 

****************************************************************


Beatrice von Stein


Alexander und Bettina

Das Wiedersehen

 

Bettina war bei ihrer Oma gewesen und hatte einen schönen Tag gehabt. Jetzt war sie zurück in dem Hotel. Sie hatte zwar mit der Großmutter eingekauft und war mit ihr auf dem Balkon gesessen, sie hatten auch zusammen Pfannkuchen gebacken und gegessen, und es war wirklich abwechslungsreich gewesen, aber sie hatte keine Sekunde lang Alexander aus ihren Gedanken vertreiben können. Sie wollte es auch nicht. Und jetzt, als sie das schöne Hotelzimmer betrat, überfiel sie der Gedanke an den heißen Quickie heute Morgen. Wieso verstanden sie sich im Bett bloß so fantastisch? Es hatte zwischen ihnen schon von der ersten Sekunde, von der ersten Berührung an gefunkt.

 




© BvS


Sommer

Heiß, heißer, BvS!

 

****************************************************************


Anna


Freunde?

 

Auf dem Parkplatz vom Supermarkt steht er, der Herr Doktor. Nein, er ist kein Arzt, aber was er genau macht – außer Public Relation – das weiß ich nicht. Jedenfalls strahlt er mich an, wie ein Honigkuchenpferd. Wir kennen uns noch nicht so lange, drum verstehe ich diese übermäßige Freude nicht so ganz. Wir haben uns bei meiner Freundin kennengelernt, bei Martina. Sie gibt leidenschaftlich gern Partys, und seit neuer Zeit sind wir auch eingeladen. Es passt irgendwie mit uns – hab ich zumindest gedacht. Nun kommt er strahlend auf mich zu und drängt mich an den Rand des Platzes.
„Was ich dich mal fragen wollte …“
Dann schüttelt er sich, wird eine Nuance blasser, verschluckt sich und wechselt ganz augenscheinlich das Thema.

 


 

Was einem in den Schoß fällt, verliert man leicht.

Sprichwort

 

****************************************************************


Anna


Altes Wissen

Heiße Quellen

 

„Wenn ihr euch umgezogen habt, mein lieber Bruder, dann zeige ich euch ein Geheimnis unserer Gegend, das ihr bestimmt noch nicht kennt, aber vielleicht habt ihr ja von dem durstigen Hirschen gehört, der trinken wollte und unsere heiße Quelle fand? Dahin werde ich euch bringen!” 

„Heiße Quelle? Was ist das?“, fragte er neugierig.

„So wartet einen Augenblick, ich muss Claris kurz versorgen, dann zeig ich es euch!“

Sie nahm ein Stück Brot, goss Joghurt in eine hölzerne Schale und legte fünfzehn Pflaumen dazu, dann ging sie ums Haus zu Claris.

 


 

Bei jedem erotischen Zusammentreffen

gibt es eine unsichtbare und stets aktive Figur:

Die Fantasie.

Octavio Paz

 

****************************************************************


Anna


Altes Wissen

Grablegung eines Schwans

 

Nein, Engelin hatte nichts gehört, aber sie hatte ihn damit in die Flucht geschlagen, und Lorencz würde ja wirklich bald kommen. Er hatte es versprochen. Sie sah zum Horizont. Gut, es war noch nicht so weit, aber lange würde es nicht mehr dauern bis zum Sonnenuntergang. Sie ging nochmal zu „Yrmells Grab“. Ob er das akzeptieren würde? Sie wollte den Schwan, oder was von ihm übrig war, nicht ausgraben müssen, aber … Sie hatte noch ein Stück davon. Wenn sie den Priester einlud, mit ihnen zu speisen und anschließend … Auch sie hatte eine große Schlafstatt. Unter diesen Umständen wäre er bestimmt nachsichtig, was eine Umbettung ihrer „Muhme“ betraf.

 


 

Ein Bett darf nicht alles sagen, was es weiß.

Deutsches Sprichwort

 

****************************************************************


Anna


Altes Wissen

Der Großjägermeister

 

Als Engelin die Schritte hörte, war sie sofort hellwach. Diesen Schritt kannte sie nur zu gut, denn er hinkte! Er klang bedrohlich und gehörte dem Großjägermeister des Grafen, und der war der widerlichste Hundsfott des gesamten Mannsvolks. Purckhart hatte ihr dereinst Gewalt angetan, aber sie war noch jung und unerfahren gewesen, gerade frisch aus ihrer Heimat, dem äußersten Westen des Frankenreiches angekommen und der Sprache noch nicht mächtig. Heute würde ihr das nicht mehr passieren. Woher wusste dieser Haderlump, dass es hier Frischfleisch zu holen gab?

 


 

Zwei »Gefühlchen« spielen oft miteinander Liebe.

Alexander Engel

 

****************************************************************


Beatrice von Stein


Alexander und Bettina

Die List

 

Bettina saß in der Schule auf einer Bank. Sie hatte Freistunde und langweilte sich. Neben ihr unterhielten sich einige Lehrer über die Konferenz, die demnächst in München stattfinden sollte. Sie hatte nicht so genau zugehört, denn es interessierte sie nicht so sehr. Als allerdings sein Name fiel, stellte sie doch ihre Ohren auf.

„Herr Bauer muss da wahrscheinlich ein paar Tage bleiben, denn der Kultusminister hat danach noch ein Sondertreffen für die bayrischen Gymnasien angeordnet.“ - 

 


This page is brought to you with recycled electrons only




****************************************************************


Top





Suchen Sie etwas Bestimmtes?


Sinnliche Geschenkideen von und mit BvS:



Herzbruch

 

Was bleibt übrig, wenn Zuneigung endet? 

Liebesreste - in Form von E-Mails und Gedichten.



Geil²

 

Erotische Schmankerl für den späteren Abend. Lust- und potenzsteigernde Geschichten der Beatrice von Stein



Mein heimliches Auge

 

Dieses Buch ist der Beweis dafür, dass es große Kunst ist, Erotik in Worte und Bilder zu kleiden.



Wild nach deinem Erdbeermund

 

Es geht dabei immer um "dasselbe" - aber in äußerst variablen Gestaltungen!



Das gewisse Prickeln


Wer träumt nicht schon einmal von heißen Abenteuern? Melanie Berchems Sammlung erotischer Storys bietet sie.


**********


Geschenkidee für Jugendliche von Myron Bünnagel:



Puppentanz

 

Was hat eine Juwelierwerkstatt mit Porzellanpuppen zu tun? Und wo ist Fatty abgeblieben? Ein Rätsel für Marie.



Kalter Asphalt

 

Ein verzweifelter Hilferuf geht auf schwarzlichter.com ein: Kim vermisst ihre Schwester Veronica.