Geheimes Wissen

für dich



Ich möchte,
dass du es weißt.
Niemand sonst.
Nur du allein.
Weißt,
dass du mich verzaubert hast,
verhext!
Mein Herz,
meinen Geist
und meinen Leib!
Du hast Begehren in mein Fleisch gesenkt -
und ich will,
dass du weißt...
...dass ich es mit dir tun möchte...
...in meinen Gedanken...

 ...und mehr.

Dass ich es tue...
im Gedanken an dich,
...dass ich dich begehre,
...dass sich meine Finger verirren,
...dass sich all meine Fantasien nur um dich drehen,
...dass ich deine Finger spüre,
diese süßen, erregenden Finger,
die mich streicheln,
liebkosen.
Die mich verrückt machen.
Sich dazwischen schieben,
mich verführen...
zu mehr...
noch viel mehr.
Die mich verlocken
...zu begehren.
Deine Finger, deine Zunge...
an dieser Stelle,
die so hungrig ist...
nach dir.
Bitte!
Ja!
Tu es!
Mach mich verrückt!

Geil!

In mir...
das Wissen um deine Begierde
und meine Sehnsucht.
Unwiderstehliche Verbindung.
Und ich werde verrückt vor Verlangen.
Muss mir helfen...
im Gedanken an dich.
Bitte...
Ich möchte betteln...
dich anflehen um
deine Hände, deine Härte,
deine -
unsere gemeinsame Lust!
Will stöhnen unter deinen Liebkosungen.
Deine Fingerspitzen...
reibend...
an meiner Perle,
kreisend um das Zentrum meiner Wünsche.
Berühr mich!
Dring ein!
Schieb deine Finger hinein
- tiefer -
oder deine Zunge!
Bitte!
Ich brauche dich so!
Bin so verrückt nach dir!
Ich will - will - will dich!
So tu es schon!

Bitte!

In meinem Kopf - tu ich es längst!
Spüre deine Hände,
die mich lieben -
öffnen.
Weiter!
Mehr!
Will mehr!
Will alles!
Will überquellen in sinnlicher Lust!
Komm und spür mich!
Rieche,
schmecke
meine Wonne.
Drück ihn mir dahin,
wo ich ihn - dich so ersehne.
Deine Kuppe!
Schieb sie zwischen pralle,
enge Lippen.

Reib!

Mach mich verrückt.
Dräng’ dich tiefer!
Oder lass mich es tun!
Lass mich ihn haben!
Holen!
Lieben!
Lass dich vögeln
von meiner heißen Muschi.
So tu es schon
- mit mir.
Ich bin so verrückt nach dir,
so gierig!
Kann es nicht aushalten -
ohne dich!
Bitte!

Liebe mich!

Du,
nur du sollst mich sehen,
wenn mein gesamter Leib zittert.
Wenn ich nicht anders kann,
als keuchen und stöhnen.
Dich anflehen
um deine Liebe,
deine Lust,
deine Geilheit,
deinen Schwanz!
Wenn deine Leidenschaft
mich überkochen lässt.

Halt mich,
bitte halt mich fest,
wenn ich nicht mehr weiß was ich tue.
Alles vergesse!
Nur noch dich will.


***


Himmel und Erde
verschwimmen.
Kann nicht mehr planen,
nicht mehr denken.
Nur noch fühlen,
mich baden in deiner Begierde,
untertauchen in Gefühl,
überschäumen in Leidenschaft
hoch aufschießen in Wollust -
und mit dir...

die Sterne berühren.


©BvS

 

Ihre Meinung?

 

********************************************************************